15 günstige Arten der Mitarbeitermotivation

Inhalt:

15 günstige Arten der Mitarbeitermotivation

Inhaltsverzeichnis

Klicken Sie auf einen der Punkte, um direkt zu dem
entsprechenden Abschnitt zu springen.

Mitarbeiter, die Anerkennung und Wertschätzung erfahren, sind begeistert bei der Sache und bringen ihre Zufriedenheit und Leistungsbereitschaft auch gegenüber Kunden zum Ausdruck. Doch Mitarbeitermotivation muss nicht gleich Sonderbudgets für Anreize in der HR-Abteilung erforderlich machen. Schon einfache Maßnahmen können sehr persönlich inspirieren.


Lesen Sie auch: Alles Wissenswerte zum Thema Mitarbeitermotivation

jetzt informieren

Infografik ansehen

1. Freitag ist „Frei“-Tag: Wer großes Engagement gezeigt hat, freut sich mehr über ein überraschend verlängertes Wochenende als über einen regulären Urlaubstag.

2. Lob in der Box: Jemand hat sich besonders eingesetzt und wird nicht „gesehen“? Eine Box an zentraler Stelle ist entweder Zettelaufnahme für Tippgeber oder stellt Karten und Post-its bereit, mit denen man sich beim Kollegen bedanken kann.

3. Raum für Engagement: Mitarbeiter, die sich sozial oder umweltbewusst engagieren, können dafür in Absprache Unternehmensgelände nutzen. Alternativ erhalten sie einen freien Tag, der nicht vom Urlaubszeitkonto abgeht.

4. Schulterblick: Wer mal über den Tellerrand schauen möchte, kann dem Kollegen im Außendienst oder einer anderen Betriebseinheit eine Woche über die Schulter sehen.

5. Kickstart: Am Montagmorgen sich Teammitglieder ihre schildern gelungenen Momente der vergangenen Woche als Inspiration für alle.

6. Hundstage: Wer einen Hund hat, darf ihn in Ausnahmezeiten oder an einem bestimmten Tag zur Arbeit mitbringen.

7. Zeit für Sport: Jeder Mitarbeiter kann einmal wöchentlich seinen Arbeitstag so strukturieren, dass er entweder die Mittagspause oder einen vorgezogenen Feierabend für sportliche Aktivitäten nutzen kann.

8. Mobiles Plus: Wer im Vertrieb oder im Außendienst gepunktet hat, wird mit einer kostenlosen Autowäsche, einer Tankfüllung oder einem Frühjahrs-Check für sein Fahrrad belohnt.

9. Der besondere Tag: Nicht nur Geburtstage und Jubiläen sind Grund zum Feiern. Auch Frühjahrsbeginn, Muttertag, Azubi-Tag, Tag der Schokolade und der Welt-Lächel-Tag können eine kleine Aufmerksamkeit bereithalten.

10. Willkommen an Bord: Am ersten Arbeitstag erhalten auch Auszubildende und Trainees ihre Visitenkarte – das fördert die Identifikation.

11. „Jackpot!?“: Rubbel- oder Jahreslose kosten nicht viel, versprechen Spaß und Spannung und können mit viel Glück die ganz besondere „Gehaltserhöhung“ bringen.

12. Red Carpet: Wer Extrazeit aufbrachte, um ein betriebliches Ereignis mitzugestalten, bekommt als Anerkennung vor seinem Arbeitsplatz den roten Teppich ausgerollt.

13. Frühstück für alle: Ist ein Projekt gelungen, ein Kunde gewonnen oder ein Event erfolgreich über die Bühne gegangen, gibt es am folgenden Morgen ein kleines Frühstücksbüffet im Büro.

14. 99 Luftballons: Die morgendliche Rückkehr an den Arbeitsplatz wird von bunten Luftballons an der Decke und einem Welcome-back- oder Danke-Gruß vom Team verschönt.

15. Wohlfühlstunde: Zur Stärkung der Gesundheit kann man eine betriebliche Yoga- oder Massagestunde besuchen. Alternativ ist die einmalige Teilnahme an einer Rückenschule oder einer Kennenlernstunde für eine neue Sportart möglich.

Sachbezüge sind eine hervorragend institutionalisierbare Art, Leistung und Einsatz der Mitarbeiter kontinuierlich zu honorieren. Mit individuell ausgerichteten Maßnahmen wie persönlichen Freiräumen, spontanen Extras und vielen kreativen Ideen können Arbeitgeber alternativ noch eine sehr persönliche Art des Dankes an ihre Mitarbeiter aussprechen. Sie schonen das Personalbudget und sind für verschiedenste Unternehmensarten und in vielen Bereichen realisierbar. Denn schon solche kleinen, oft auch spontan einsetzbaren Maßnahmen können ihre Wirkung bei den Mitarbeitern zeigen, die sich damit in ihrem Handeln anerkannt und bestärkt fühlen!

Fallstudien, aktuelle Artikel und vieles mehr:

Das könnte Sie noch interessieren





AutorIn:

Anna Becker

Anna Becker ist Treiber der Innovation im HR Bereich von BONAGO – seit ihrem Einstieg ist sie dafür bekannt, die neuesten Entwicklungen im Personalbereich vorzustellen und zu etablieren. Mittlerweile gilt sie als Expertin für Mitarbeiterbindung, Mitarbeiterbelohnung und Social Recognition. Anna Beckers favorisierte Maßnahme zur Mitarbeiterbindung ist die MitarbeiterCARD, weshalb sie ihre neuen Erkenntnisse und Ideen zur Verbesserung stets an die Kollegen weitergibt. Ihr Wissen verbreitet sie nicht nur auf dem BONAGO-Blog, Events wie die Zukunft Personal und Business Netzwerke sind ihre zweite Heimat.