Linksammlung für Marketing im Juni 2019

Die Sonne strahlt, Sonnenbrille sitzt und die Kinder verbringen ihre Freizeit im Freibad: es ist Sommer. Noch sechs Monate bis Weihnachten, doch schon jetzt beginnen Händler mit den Vorbereitungen für die Weihnachtssaison. Im vergangenen Jahr wurden zur Weihnachtszeit rund 100 Milliarden Euro umgesetzt – alleine in Deutschland.

Was waren die Tops und Flops? Wie hat sich der Markt verändert? Worauf wird Wert gelegt? Was sollte man beachten und welche Kampagnen verliefen erfolgreich?

Wir haben für Sie relevante Artikel zum Thema zusammengestellt:

 


 


Tipps zur Vorbereitung auf das Weihnachtsgeschäft (internetworld)

Auch wenn der Beitrag bereits etwas älter ist, verschafft er mit seiner Checkliste einen guten Überblick zu Herausforderungen und erforderlichen Planungsschritten für eine erfolgreiche Saison im Handel.

Hier geht’s zum Artikel!

 


 


Trotz Rekordumsätzen zu Weihnachten: Studie zeigt Probleme vieler Einzelhändler (businessinsider)

Mit rund 100 Milliarden Euro Umsatz boomt das Weihnachtsgeschäft, dennoch werden einige im Artikel aufgeführte Punkte zu einem Problem für Einzelhändler.

Hier geht’s zum Artikel!

 


 


Das waren die Top und Flop Instagram-Werbeposts im Dezember 2018 (Horizont)

Im Zeitalter der Digitalisierung spielen Influencer im Marketing eine wichtige Rolle. Viele Händler setzen deshalb auf bezahlte Social-Media-Postings von Influencern. Einigen fällt es leicht, einen kreativen Werbepost zu schaffen, andere haben dabei jedoch ein Problem.

Hier geht’s zum Artikel!

 


 

Weihnachtsspots im Netz: Aldi ist die klare Nummer Eins (W&V)

Vergangenes Jahr hat „Brandwatch“ die Weihnachtsspots analysiert und Aldi zum 1. Platz erklärt – unter anderem, weil im Netz über keinen so geredet wurde, wie den „AldiBrauchtBass“-Spot.

Hier geht’s zum Artikel und den Top10!

 


 

Top-Studie: Deutsches Weihnachtsgeschäft wächst um rund 20 Prozent, die meisten Geschenke werden online geshoppt (Absatzwirtschaft)

Das Weihnachtsgeschäft verzeichnet ein starkes Wachstum, vor allem in Deutschland. Online-Händler wie beispielsweise Amazon und eBay spielen dabei eine wichtige Rolle – rund ein Viertel des Umsatzes fließen in die Bankkonten der „Big-Player“.

Hier geht’s zum Artikel!

 

 


 


Konsumenten-Studie: Weihnachten 2018 – Wertschätzung ist in, Schnellkäufe sind out (unibw.de)

Der Schnellkauf eines Weihnachtsgeschenks ist out. Obwohl die Welt immer schnelllebiger wird, legen die Menschen weiterhin Wert darauf, dass sich der Schenkende Gedanken über das Geschenk gemacht hat, so eine Studie der Universität der Bundeswehr München.

Hier geht’s zum Artikel!


 

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

8 außergewöhnliche Kampagnen zu Weihnachten

Die Sonne strahlt, Sonnenbrille sitzt und die Kinder verbringen ihre Freizeit im Freibad: es ist Sommer. Noch sechs Monate bis Weihnachten, doch schon jetzt beginnen Händler mit den Vorbereitungen für die Weihnachtssaison. Im vergangenen Jahr wurden zur Weihnachtszeit rund 100 Milliarden Euro umgesetzt – alleine in Deutschland. Was waren die Tops und Flops? Wie hat

Weihnachten beginnt nicht erst an Heiligabend: 5 Kampagnenideen für den Handel in der Weihnachtszeit

Zur Weihnachtszeit gibt es einige Maßnahmen mit denen der Jahresumsatz zusätzlich gesteigert werden kann. Angefangen beim komplett geschmückten Weihnachtsbaum in den eignen Unternehmensfarben bis hin zum Online-Fitness-Gutschein rund um den Jahreswechsel. Bei diesen intelligenten Kampagnenzugaben lohnt es sich, sich bereits so früh wie möglich damit zu beschäftigen, um die Kunden zur Weihnachtszeit mit überraschenden, emotionalen und innovativen Kampagnen begeistern zu können.