Praktikumsbericht – Julia K. Vertriebsmarketing

 


Name: Julia Kraft
Hochschule: Universität Regensburg
Studienfach: Betriebswirtschaftslehre
Praktikumszeitraum: 01.01.2018-31.03.2018
Praktikumsdauer: 3 Monate
Abteilung: Vertriebsmarketing

Warum hast Du Dich für ein Praktikum bei BONAGO entschieden?

Durch ein persönliches Anschreiben auf Xing bin ich auf BONAGO aufmerksam geworden und fand den Service und die Lösungen von BONAGO sehr spannend und interessant. Nachdem ich meine Bewerbungsunterlagen eingereicht hatte, folgte ein Telefoninterview. Die Aussicht auf ein Praktikum im Bereich Marketing in einem jungen, dynamischen Unternehmen gefiel mir.  Auch die beschriebenen Aufgaben in der Praktikumsausschreibung sprachen mich sehr an.

Was waren Deine zentralen Aufgaben?

  • Selbständige Durchführung von Projekten im Bereich Werbemittelgestaltung und Messeequipment
  • Verfassen und Gestaltung von Artikeln
  • Organisation, Vorbereitung und Nachbereitung von Messen und Events
  • Schreiben und Gestalten von Content-Bausteinen sowie Pflege mittels Content Management System WordPress
  • Konzeption von Leitfäden und Prozessketten im Online-Marketing und CRM
  • Datenbankrecherche und Pflege der Kontakte im CRM-System
  • Einlernen der neuen Praktikanten
  • Betreuung des Instagram Accounts

Gab es ein Highlight/ eine Besonderheit während deines Praktikums?

Während meiner Zeit bei BONAGO gab es einige Highlights.
Besonders viel Spaß gemacht hat das Mitwirken auf den Veranstaltungen HR Round Table und HR Fitness Club im Februar. Die Vorbereitung und Durchführung der Events war eine gute Abwechslung zum Büroalltag und es war sehr spannend bei solchen Events einmal dabei sein zu dürfen.

Wie verliefen die Einarbeitung und die Betreuung? Gab es regelmäßiges Feedback?

Eingelernt wurde ich von der Auszubildenden im Vertriebsmarketing bei BONAGO. Sie hat mir meine Fragen zu den Aufgaben die ich hatte, sehr gut beantwortet.  Auch meine Betreuerin nahm sich sehr viel Zeit, um mir alle Prozesse zu zeigen.
Ganz am Anfang des Praktikums erhält man außerdem verschiedene Schulungen, in denen man sich mit dem CRM-System vertraut macht. In der Mitte des Praktikums gibt es ein Feedbackgespräch mit dem jeweiligen Praktikums-Betreuer, in dem Wünsche etc. geäußert werden können.

Aber nicht nur die Kollegen aus dem direkten Team, sondern auch alle anderen Kollegen hatten stets ein offenes Ohr, standen für Fragen immer zur Verfügung und halfen gerne weiter.

Wie lautet Dein persönliches Fazit zum Praktikum bei BONAGO?

Meine Zeit bei BONAGO war sehr schön. Besonders durch die vielen Projekte, die ich selbständig durchführen durfte, habe ich viel gelernt. Zudem war es ein super Einblick in den Bereich Marketing, der mir dabei geholfen hat, mich für meine Zukunft zu orientieren. Außerdem war die Arbeit in einem so jungen Team und auch allgemein in einer so guten Arbeitsatmosphäre super.

Und jetzt? Was machst Du im Anschluss an das Praktikum?

Ich gehe Anfang April wieder zurück nach Regensburg, um dort meine Bachelorarbeit zu schreiben.

Dieser Beitrag ist Teil der Artikelserie Praktikumsberichte.


Autor: Anna Becker
Anna ist schon seit der Geburtststunde von BONAGO dabei und beschäftigt sich mit allen Themen rund um Mitarbeiterbindung, Mitarbeiterbelohnung und Employer Branding, sowie neuerdings auch mit Social Recognition. Bei der Kaffeepause hat Anna immer ein offenes Ohr und kennt die Kollegen und Kolleginnen besser als diese sich selbst – ja, Sie trinkt viel Kaffee. Ihre beiden Katzen bedeuten Anna alles und wer mehr über sie erfahren möchte, geht einfach ein in die Kaffeeküche.
Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren: