Praktikumsbericht – Sophia P.

SPI-300x214

 

Hochschule: Hochschule für angewandtes Management in Erding
Studienfach: BWL mit Branchenfokus Medienmanagement
Praktikumszeitraum: 2. September 2013 bis 28. Februar 2014
Praktikumsdauer: sechs Monate
Abteilung: Einkauf, Fulfillment und Service

Warum hast du dich für ein Praktikum bei BONAGO entschieden?
Ich war auf der Suche nach einer lehrreichen Praktikumsstelle, die gut zu meinem Studienprofil passt. Über die Karriereseite von Hubert Burda Media bin ich auf BONAGO gestoßen und war sofort begeistert.

Was waren deine zentralen Aufgaben?
Mein Aufgabenbereich war sehr vielfältig und die meisten Projekte bearbeitete ich selbständig, was mir besonders gefallen hat. Er umfasste das monatliche Erstellen von Umsatzreportings und Statistiken für das Controlling über das Unterstützen im Fullfillment beim Einkauf von Gutscheinen bis hin zur telefonischen Endkundenbetreuung. Dazu gehörte beispielsweise die tägliche Zusammenarbeit mit dem Burda-Kundenservice sowie der Druck und Versand der MitarbeiterCARDs für Neukunden.

Gab es ein Highlight während des Praktikums?
Besonders interessant fand ich die Mitarbeit in der Abteilung Produkt- und Partnermanagement. Dort war ich für einen Monat und durfte den Kollegen beim Entwickeln von Produktideen und den dazugehörigen Konzepten zur Realisierung über die Schulter schauen.
Ein weiteres Highlight war die Teilnahme an einer Produktschulung für ein Fotoshooting. Es war spannend ein Fotostudio und das ganze Equipment kennen zu lernen. Außerdem bekam jeder kostenlos professionelle Fotos von sich. Und dann war da noch das Halloween-Event von unserem Mutterunternehmen BurdaDirect. Die ganze Firma ist zusammen in den Europapark Rust gefahren. Abends gab es ein großes Event mit Dinner und Showprogramm. Es war toll, die Kollegen der anderen Burda-Töchter kennen zu lernen!

Wie verliefen die Einarbeitung und die Betreuung? Gab es regelmäßiges Feedback?
Ich fühlte mich von Anfang an sehr gut betreut und aufgenommen, in den ersten Wochen gab es Einführungsvorträge zu den einzelnen Abteilungen, wodurch ich einen guten Überblick bekam. Nach einer kurzen Einarbeitungsphase fing ich an eigenständig Aufgabenbereiche zu übernehmen. Natürlich waren die Kollegen jederzeit für mich da, wenn ich Fragen hatte. Am Ende des Praktikums gab es noch ein Feedbackgespräch, bei dem ich mich mit meinem Vorgesetzten über die sechs Monate bei BONAGO austauschen durfte.

Wie lautet dein persönliches Fazit zum Praktikum bei BONAGO?
Im Rahmen meines Praxissemesters war es eine gute Möglichkeit Berufserfahrung zu sammeln, da sich meine Aufgabenbereiche sinnvoll mit dem Studium verbinden ließen. Es war eine tolle Erfahrung so selbständig arbeiten zu können.

Und jetzt? Was machst du im Anschluss an das Praktikum?
Für mich geht es jetzt an der Uni weiter, wo ich mein BWL-Studium beenden werde. Danach würde ich gerne für ein Semester ein Auslandspraktikum absolvieren.

 

Dieser Beitrag ist Teil der Artikelserie Praktikumsberichte.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Praktikantenbesuch im CHIP Testcenter

Das Computermagazin CHIP betreibt eines der größten deutschen Technik-Testcenter. Chip ist nicht nur auf dem Printmarkt, sondern auch im Online-Bereich eine etablierte Größe was Gerätetests und Software-Bereitstellung angeht. Das CHIP-Testcenter öffnete gestern für insgesamt 20 Praktikanten von Hubert Burda Media seine Pforten.

Praktikumsberichte: Informationen aus erster Hand

In unserer Kategorie „Praktikumsberichte“ reflektieren ehemalige BONAGO-Praktikanten über die Erfahrungen, die sie während ihres Praktikums gemacht haben. Von CRM über Marketing bis Vertrieb: Unsere Ex-Praktikanten berichten über die unterschiedlichen Schwerpunkte ihrer Tätigkeitsbereiche, vielfältige Aufgaben sowie spannende Projekte.