Auf einen Blick: Kundenreisen als Prämie

Reisen

 

Die Deutschen fahren nach wie vor überaus gerne in den Urlaub. Zu diesem Ergebnis kommt die GfK im Rahmen ihrer kontinuierlichen Studie über das Reiseverhalten der Deutschen.

Diesen Trend greifen auch immer mehr Unternehmen auf und setzen Reisen – insbesondere Reisegutscheine – als Prämie für Kunden ein. Insbesondere Städtereisen, wie beispielsweise nach Prag, inkl. Reisepaket stehen hoch im Kurs. Durch den Einsatz von Reisegutscheinen haben Unternehmen den Vorteil, Kunden effektiver zu binden, indem  sie den Gutschein als Dankeschön oder als Anreiz, wieder einen Kauf oder eine Bestellung zu tätigen, einsetzen. Als Zugabe zum Produktkauf dienen Gutscheine für Reisen der Absatz- und Verkaufsförderung. Aber auch zur Neukundengewinnung haben sie einen positiven Effekt, da sie einen wesentlichen Impuls zur Kaufentscheidung liefern können.

Als besondere Form der Wertschätzung bzw. der Incentivierung ermöglichen es Kundenreisen, unvergessliche Erlebnisse mit nach Hause zu nehmen. Diese Emotionen können sich Unternehmen bei einer attraktiven Reise zu Nutze machen, da die Teilnehmer die positiven Emotionen direkt mit dem Unternehmen verknüpfen. Im Gegensatz zu einer klassischen Sachprämie verfügen Kundenreisen über einen wesentlich längeren Erinnerungswert und können zudem zu einem extrem kostengünstigen Einkaufspreis erworben werden.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Warum Erinnerung für erfolgreiche Promotions so wichtig ist

Der Psychologe und Nobelpreisträger Daniel Kahneman hat sich intensiv mit dem Thema Gedächtnis und Erinnerung auseinandergesetzt und erklärt warum Auffallen beim Kunden so wichtig ist. Seine Forschungsergebnisse sind nicht nur für Psychologen interessant, sondern können auch im Marketingbereich und für erfolgreiche Vertriebsmaßnahmen zur Verkaufsförderung genutzt werden...