Praktikumsbericht – Emel S. | Marketing

Emel_Sari

Name: Emel Sari
Hochschule: Hochschule Pforzheim
Studienfach: BW/Marketingkommunikation und Werbung, B.A.
Praktikumszeitraum: 01.03.2015 – 31.07.2015
Praktikumsdauer: 5 Monate
Abteilung: Vertriebsmarketing

Warum hast du dich für ein Praktikum bei BONAGO entschieden?

Ich habe im Internet die Stellenanzeige für ein Praktikum im Bereich Marketing gesehen und mich anschließend über BONAGO informiert. Durch die Homepage wurde mein Interesse geweckt und ich habe mich daher um diese Stelle beworben. In meinem Bewerbungsgespräch wurden mir abwechslungsreiche Aufgaben und selbständiges Arbeiten versprochen, weshalb ich mich dann dafür entschieden habe, dieses Praktikum zu absolvieren.

Was waren deine zentralen Aufgaben?

Das Praktikum bei BONAGO hat mir viele, abwechslungsreiche Aufgabenbereiche im Bereich Marketing geboten. Zu meinen zentralen Aufgaben gehörten:

  • Mitarbeit bei der Konzeption von Werbematerialien (Flyer, Broschüre, Messematerial)
  • Steuerung von externen Dienstleistern in den Bereichen Kreation, Grafik, Produktion
  • Datenbankrecherche und Pflege der Kontakte im CRM-System
  • Akquise von Leads im Bereich Personal über soziale Netzwerke (XING etc.)
  • Verfassen von Artikeln (Veranstaltungsberichte, Blog- und Studienübersichten, etc.) für die Website, sowie kontinuierliche Aktualisierung der Inhalte

Gab es ein Highlight/ eine Besonderheit während des Praktikums?

Es war jedes Mal ein Highlight für mich, wenn es um die Gestaltung und Produktion von Werbematerialien (Flyer, Gutscheine, Broschüren, etc.) ging. Hier konnte ich meine Kreativität einsetzen und meine Idee anschließend mit unserer externen Grafikerin umsetzen.

Weitere Highlights waren die von Burda gebotenen Redaktionsführungen, wodurch ich Einblicke in die Redaktion der Elle und des Playboys bekam.

Wie verliefen die Einarbeitung und die Betreuung? Gab es regelmäßiges Feedback?

Die Einarbeitung verlief sehr gut. In der ersten Woche wurden mir die wichtigen Programme erklärt, mit denen ich arbeiten musste, wie z.B.:

  • CardFive: Programm zur Erstellung von Mitarbeiterkarten
  • WordPress: Software zur Bearbeitung der Website
  • AssistPro: CRM-System
  • GIMP: Bildbearbeitungsprogramm

Ich bekam direkt in der ersten Woche schon Aufgaben, die ich selbstständig bearbeiten durfte. Bei Fragen oder Problemen konnte ich mich jederzeit an meinen Betreuer wenden.

Zudem fanden am Anfang meines Praktikums sogenannte „Umläufe“ statt, in denen jede Abteilung ihre zentralen Aufgabenbereiche vorstellte. Somit hat man einen Überblick über das Unternehmen und dessen interne Prozesse zu gewonnen.

Feedback gab es entweder in unseren wöchentlichen Meetings der Marketingabteilung, in denen alle Aufgaben besprochen wurden oder direkt während der Bearbeitung.

Wie lautet dein persönliches Fazit zum Praktikum bei BONAGO?

Ich hatte eine spannende Zeit bei BONAGO. Besonders durch die selbstständige Arbeit und die Übernahme von Verantwortung für abwechslungsreiche Projekte habe ich viel dazu gelernt. Somit habe ich nicht nur mein bereits erlerntes Wissen aus dem Studium angewendet, sondern es auch erweitert.

Und jetzt? Was machst du im Anschluss an das Praktikum?

Im Oktober heißt es für mich zurück zur Hochschule Pforzheim, um mein Studium fortzusetzen und es voraussichtlich im Frühjahr nächsten Jahres erfolgreich abzuschließen.

Dieser Beitrag ist Teil der Artikelserie Praktikumsberichte.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren: