Praktikumsbericht – Franziska G.

FranziskaG

 

Hochschule: HS Pforzheim
Studienfach: BW/Media Management und Werbepsychologie
Praktikumszeitraum: 1. August 2014 bis 31. Januar 2015
Praktikumsdauer: sechs Monate
Abteilung: Vertriebs-Marketing

Warum hast du dich für ein Praktikum bei BONAGO entschieden?
Im Rahmen der Unternehmeskontaktmesse meiner Hochschule wurde ich auf den Konzern Hubert Burda Media und somit auf BONAGO aufmerksam. Nachdem ich mich ausführlich über das Unternehmen informiert hatte, bewarb ich mich auf die Stelle im Vertriebs-Marketings, bei der abwechslungsreiche Tätigkeiten, selbständiges Arbeiten, sowie die Mitarbeit bei spannenden Kampagnen geboten wurde. Das Bewerbungsgespräch stärkte mein Interesse, sodass ich mich dafür entschied, mein Praktikum bei BONAGO zu absolvieren.

Was waren deine zentralen Aufgaben?
Das Praktikum bei BONAGO bot mir die Möglichkeit, viele, abwechslungsreiche Aufgabenbereiche des Marketings kennenzulernen. Zu meinen zentralen Aufgaben gehörten:

  • Mitarbeit bei der Konzeption von Werbematerialien (Flyer, Broschüre, Anzeigen, Messematerial)
  • Eigenverantwortliche Steuerung der Überarbeitung von Werbemitteln nach Kundenvorgaben
  • Steuerung von Agenturen und sonstigen, externen Dienstleistern in den Bereichen Kreation, Grafik, Produktion
  • Mitarbeit bei Überarbeitung des übergreifenden Designs der Gutscheinurkunden
  • Datenbankrecherche und Pflege der Kontakte im CRM-System
  • Akquise von Leads im Bereich Personal über soziale Netzwerke (XING etc.)
  • Vorbereitung und Durchführung der Teilnahme an Awards

Gab es ein Highlight/ eine Besonderheit während des Praktikums?
Besonders die Zusammenarbeit mit diversen externen Dienstleistern während meines Praktikums gefiel mir sehr. Dabei lernte ich viel über Kommunikation im B2B-Bereich und konnte mich dadurch für mein späteres Berufsleben optimal vorbereiten. Auch die Gestaltung von Werbematerialien, wodurch ich meine Fähigkeiten im kreativen Bereich erweitern konnte, machte aufgrund der abwechslungsreichen Aufgaben viel Spaß.

Wie verliefen die Einarbeitung und die Betreuung? Gab es regelmäßiges Feedback?
Während der ersten beiden Wochen wurde ich von meiner Vorgängerin eingearbeitet. Die sogenannten Umläufe, bei denen sich jede Abteilung vorgestellt und ihre zentralen Aufgaben erläutert hatte, halfen mir dabei innerhalb kürzester Zeit einen Überblick über die Tätigkeiten und Prozesse von BONAGO zu erhalten.

Bereits nach kurzer Zeit bekamen wir Praktikanten eigene Projekte, die wir selbständig bearbeiten durften, übergeben. Bei Fragen standen mir meine Ansprechpartner jederzeit zur Verfügung und gaben mir sowohl in den Teammeetings, als auch direkt bei der Aufgabenbearbeitung, Feedback.

Wie lautet dein persönliches Fazit zum Praktikum bei BONAGO?
Während meines Praktikums bei BONAGO konnte ich mich sowohl persönlich, als auch fachlich weiterentwickeln. Ich erhielt in verschiedene Bereiche des Marketings Einblicke und durfte eigenständig Projekte steuern und bearbeiten. Aufgrund des hohen Grades an Selbständigkeit und Verantwortung, die einem übertragen wird, bin ich mit meinem Praktikum rundum zufrieden.

Und jetzt? Was machst du im Anschluss an das Praktikum?
Im März werde ich mein Studium in Pforzheim wieder aufnehmen und es voraussichtlich im Frühjahr nächsten Jahres erfolgreich abschließen.

 

Dieser Beitrag ist Teil der Artikelserie Praktikumsberichte.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Praktikantenbesuch im CHIP Testcenter

Das Computermagazin CHIP betreibt eines der größten deutschen Technik-Testcenter. Chip ist nicht nur auf dem Printmarkt, sondern auch im Online-Bereich eine etablierte Größe was Gerätetests und Software-Bereitstellung angeht. Das CHIP-Testcenter öffnete gestern für insgesamt 20 Praktikanten von Hubert Burda Media seine Pforten.