Marketingkampagnen erfolgreich umsetzen – 8 Schritte

Inhalt:

Marketingkampagnen erfolgreich umsetzen – 8 Schritte

Marketingkampagnen planen und umsetzen – In 8 Schritten zum Erfolg

Eine erfolgreiche Marketingkampagne ist nicht nur für die Neukundengewinnung, sondern auch für die Kundenbindung und die Steigerung des Absatzes bewährter oder neuer Produkte unerlässlich. Unsere Checkliste verrät Ihnen, worauf es bei einer erfolgreichen Kampagne ankommt, wie Sie neue Kunden gewinnen und Ihre Ziele im Marketing erreichen.

Infografik Erfolgreiche Kampagne

Infografik ansehen

Planung und Umsetzung der Marketingkampagnen

Schritt 1: Zielsetzung

Definieren Sie zu Beginn der Planung Ihre konkreten Ziele. Die Zielsetzung bestimmt den Rahmen und die Tonalität Ihrer Marketingkampagne. Mit einer Werbekampagne können verschiedene Ziele wie Kundengewinnung, Kundenbindung oder Produkteinführung erreicht werden. Soll die Marken- und Produktbekanntheit gesteigert werden, empfiehlt sich in der Regel eine auf das Unternehmensimage abgestimmte Kampagne. Zur kurzfristigen Absatzsteigerung können auch Guerilla-Aktionen geplant werden, wenn sie in die Unternehmensstrategie passen.

Schritt 2: Zielgruppe

Identifizieren Sie die Zielgruppe für Ihre Marketingkampagnen. Neben sozio-demografischen Merkmalen (Alter, Geschlecht, Einkommen etc.) sollten auch psychografische Merkmale (Einstellungen, Werte etc.) berücksichtigt werden. Das Verhalten, die Nutzung von Endgeräten, die Nutzung von Social Media und die Eigenschaften Ihrer Zielgruppe und potenzieller Interessenten sind entscheidend für die weitere Planung Ihrer Kampagne. Denn längst nicht alle Werbemittel und Medienkanäle eignen sich für jede Zielgruppe. Legen Sie fest, welche Zielgruppe Sie ansprechen möchten, damit Sie Ihre Marketingkampagne auf die Kunden abstimmen können, die Sie erreichen möchten.

Schritt 3: Budgetplanung

Legen Sie das Budget fest. Dies beeinflusst den Umfang der Marketingkampagne und deren Maßnahmenspektrum. Die Marketingkampagne kann intern im Team umgesetzt werden oder Sie beauftragen einen externen Dienstleister. Diese Personalentscheidung sollten Sie unbedingt in Ihrer Kostenkalkulation berücksichtigen. Werbe- und Promotionagenturen verfügen in der Regel über einen großen Erfahrungsschatz und zahlreiche Kontakte, die für die weiteren Schritte in der Organisation von Vorteil sein können. Auch haben Marketingfachleute oft Zugang zu besseren Tools, die Ihnen bei der Umsetzung der Kampagne oder bei der Erfolgsmessung helfen und zusätzliche Kosten sparen können.

Schritt 4: Mediaplanung

Wählen Sie die richtigen Kommunikationskanäle, bestimmen Sie den Mediamix und vermeiden Sie Streuverluste. Ob Print, TV, Radio, Online, Out-of-Home oder klassische POS-Promotion – finden Sie heraus, wo sich Ihre Zielgruppe aufhält und wie Sie sie am besten erreichen. Wenn möglich, grenzen Sie die Vielfalt der Kanäle ein. Welche TV-Sender sind für Ihre Zielgruppe relevant oder welche Social-Media-Plattformen werden von Ihrer Zielgruppe häufig genutzt? Sobald Sie das Medienverhalten Ihrer Zielgruppe kennen, können Sie Ihre Planung auf die passenden Kanäle abstimmen.

Schritt 5: Werbemittel

Im Rahmen der Mediaplanung werden auch die Werbemittel ausgewählt. Das Werbemittel ist das A und O einer erfolgreichen Marketingkampagne. Ob Anzeige, Spot oder Präsentation am POS – die Werbemöglichkeiten sind vielfältig. Je ansprechender die Präsentation für das Auge der Zielgruppe ist, desto eher schenkt der Betrachter der Kampagne und dem Produkt seine Aufmerksamkeit. Kombinieren Sie auch gerne Print- und Online-Medien. Crossmediale Marketingkampagnen erzielen eine größere Reichweite. Die Medien sollten auf Ihre Zielgruppe abgestimmt sein. Planen Sie auch, wer für die Erstellung der Inhalte verantwortlich ist und welche Kosten damit verbunden sind.

Schritt 6: Zeitraum

Bei der Festlegung eines Termins sollten vor allem kalendarische Ereignisse und Großveranstaltungen wie Sportereignisse berücksichtigt werden, da diese die Aufmerksamkeit ablenken können. Sobald Sie sich für einen geeigneten Zeitpunkt (z.B. zwei Wochen vor Weihnachten) entschieden haben, beginnen Sie mit den Vorbereitungen. Es ist wichtig, dass Sie genügend Zeit mit einem ausreichenden Puffer für die Kampagnenplanung einplanen. Unvorhergesehene Verzögerungen sind bei der Planung von Werbekampagnen immer möglich.

Schritt 7: Realisierung

Sind alle Details durchdacht und geplant, geht es in die spannende Phase der Umsetzung. Hier sind meist kreative Ideen und Brainstorming im Team gefragt: In dieser Phase müssen Ihre Werbemittel und Inhalte gestaltet, kreiert und produziert, Medienkanäle gebucht und organisatorische Abläufe geregelt werden. Dieser operative Teil erfordert ein gutes Zeitmanagement und eine ständige Kostenkontrolle. Denn schnell können Lieferverzögerungen oder Fehldrucke die Zeit- und Kostenplanung über den Haufen werfen. Lassen Sie sich von kleinen Hindernissen nicht aus der Bahn werfen, mit einem guten Plan und Konzept kommen Sie ans Ziel!

Schritt 8: Erfolgskontrolle

Nach der Durchführung der Kampagne sollte eine systematische Erfolgs- und Qualitätskontrolle durchgeführt werden. Legen Sie dazu am besten schon im Vorfeld Kennzahlen fest, an denen Sie den Erfolg messen wollen. Haben sich die Absatz- und Umsatzzahlen deutlich erhöht und steht der Input der Kampagne in einem angemessenen Verhältnis zum Output? Stellen Sie sich die Frage, ob Sie mit Ihrer Kampagne Ihr Ziel erreicht haben. Daraus können Sie ableiten, ob sich eine weitere oder erneute Kampagne lohnt und ob die Ergebnisse in einem angemessenen Verhältnis zu den Kosten stehen.

 

Gutscheine als Variante der Promotion

In diesem Experten-Talk mit unserem Geschäftsführer und Gutscheinexperten Mark Gregg spricht er über die verschiedenen Promotion-Instrumente und deren Relevanz und Bedeutung in der heutigen Zeit:

Häufig gestellte Fragen (FAQs)
zur Planung einer Marketingkampagne

Welche Metriken sollten am Ende einer Marketingkampagne gemessen werden, um ihren Erfolg zu beurteilen?

Wie können Unternehmen die Zielgruppe ihrer Marketingkampagne genau definieren und erreichen?

Welche Strategien und Taktiken können verwendet werden, um die Markenbekanntheit in einer Marketingkampagne gezielt zu steigern?

Hier steht eine häufig gestellte Frage

Fallstudien, aktuelle Artikel und vieles mehr:

Das könnte Sie noch interessieren





AutorIn:

Sebastian Dieser

Seit 2013 ist Sebastian Dieser Teil von BONAGO – als Spezialist für redaktionelle Arbeit im Bereich Marketing. Zu seinen Kerngebieten gehören die Neukundengewinnung, Kundenbindung und Consumer Promotions. Als Marketing-Enthusiast ist er im ständigen Austausch mit Branchenkollegen, meist auf Messen wie der dmexco oder auf Marketing-Foren, stets auf der Suche nach dem neuesten Trend. Seine Begeisterung über etwaige Marketingtools und Incentives kann er kaum zurückhalten, sodass er schon den ein oder andere Kollegen überredet hat, seinen Lieblingsincentive - den Fotoshootinggutschein – mit ihm einzulösen.