8 Schritte zur erfolgreichen Kampagne


Eine erfolgreiche Kampagne ist nicht nur essenziell für die Neukundengewinnung, sondern auch für die Kundenbindung und für die Absatzsteigerung von bewährten oder neuen Produkte. Unsere Checkliste verrät Ihnen, worauf es bei einer erfolgreichen Kampagne ankommt.


Schritt 1: Zielsetzung

Definieren Sie zu Beginn der Planung Ihre konkreten Ziele. Das gestellte Ziel bestimmt den Rahmen und Tonalität Ihrer Kampagne. Promotion-Kampagnen können zur Erfüllung von verschiedenen Zielsetzungen wie beispielsweise Kundengewinnung, -bindung oder einer Produkteinführung eingesetzt werden. Wird die Absicht verfolgt, Marke und Produkte bekannter zu machen, empfiehlt sich meist eine auf das Unternehmensimage angepasste Kampagne. Zur kurzfristigen Absatzsteigerung können auch Guerilla-Aktionen geplant werden.

 

Mark Gregg über das Thema: „Gutscheine als Variante der Promotion“

 

Schritt 2: Zielgruppe

Identifizieren Sie Ihre Zielgruppe. Hierfür sollten Sie neben sozio-demographischen Merkmalen (Alter, Geschlecht, Einkommen etc.) auch psychografische Merkmale (Einstellung, Werte etc.) heranziehen. Das Verhalten und die Eigenschaften Ihrer Zielgruppe sind ausschlaggebend für die weitere Planung Ihrer Kampagne. Denn längst nicht alle Werbemittel und Medienkanäle passen zu jeder Zielgruppe. Legen Sie fest, welche Zielgruppe anvisiert werden soll, um die Kampagne auf die anzusprechende Kundschaft anzupassen.

Schritt 3: Budgetplanung

Legen Sie das Budget fest. Dies beeinflusst den Umfang der Kampagne und deren Maßnahmenspektrum. Die Kampagne kann intern umgesetzt werden oder Sie beauftragen einen externen Dienstleister. Diese Personalentscheidung sollten Sie unbedingt in Ihrer Kostenkalkulation berücksichtigen. Promotion-Agenturen haben meist einen großen Erfahrungsschatz und zahlreiche Kontakte, die sich in den späteren Schritten in der Organisation als vorteilhaft erweisen können.

Schritt 4: Mediaplanung

Wählen Sie die richtigen Kanäle aus, legen Sie den mediamix fest und vermeiden Sie dadurch Streuverluste. Egal, ob Print, TV, Radio, Online, Out-of-Home oder über klassische POS-Promotions – finden Sie heraus, wo Ihre Zielgruppe unterwegs ist und wie Sie sie am besten erreichen. Wenn es Ihnen möglich ist, grenzen Sie die Vielfalt der Kanäle ein. Welche TV-Sender sind für Ihre Zielgruppe relevant oder welche Social-Media-Plattformen werden von Ihrer Zielgruppe häufig genutzt? Sobald Sie das Medienverhalten Ihrer Zielgruppe kennen, können Sie Ihre Planung auf die passenden Kanäle abstimmen.


Infografik: 8 Schritte zur erfolgreichen Kampagne

Infografik Erfolgreiche Kampagne

In 8 Schritten zur erfolgreichen Kampagne

 


Schritt 5: Werbemittel

Innerhalb der Mediaplanung werden auch die Werbemittel ausgewählt. Das Werbemittel ist das A und O einer erfolgreichen Kampagne. Anzeige, Spot oder Präsentation am POS – die Auswahlmöglichkeiten sind sehr vielfältig. Je attraktiver die Präsentation für das Auge der Zielgruppe ist, desto eher schenkt der Betrachter der Kampagne und dem Produkt seine Aufmerksamkeit. Kombinieren Sie gerne auch Print- und Onlinemedien. Crossmedial umgesetzte Kampagnen schaffen eine größere Reichweite.

 


Weitere Informationen rund um das Thema Kundenbindung finden Sie unter:

Alles Wissenswerte zum Thema: Kundenbindung


Schritt 6: Zeitraum

Bei der Festlegung eines Termins sollten Sie vor allem Faktoren wie kalendarische Ereignisse und Großveranstaltungen wie Sportevents mit einbeziehen, denn diese können Aufmerksamkeit abziehen. Sobald Sie einen geeigneten Zeitpunkt oder –raum (bspw. zwei Wochen vor Weihnachten) festgelegt haben, beginnen Sie mit den Vorbereitungen. Planen Sie dabei unbedingt großzügig und mit ausreichendem Puffer. Unvorhergesehene Verzögerungen sind immer möglich.

Schritt 7: Realisierung

Wenn Sie alle Einzelheiten genau durchdacht und geplant haben, gehen Sie in die spannende Phase der Umsetzung über. Nun sollten Ihre Werbemittel gestaltet und produziert werden, Medienkanäle gebucht und organisatorische Abläufe geregelt werden. Dieser operative Teil verlangt ein gutes Zeitmanagement und eine ständige Überwachung der Kosten. Denn schnell bringen verzögerte Lieferzeiten oder Fehldrucke die Zeit- und Kostenplanung durcheinander. Lassen Sie sich dabei von kleinen Hindernissen nicht aus der Bahn werfen, mit einem guten Konzept kommen Sie zum Ziel!

 


Das könnte Sie auch interessieren:

Alles Wissenswerte zum Thema: Cashback

Mit Cashback Kunden ganz direkt belohnen


Schritt 8: Erfolgskontrolle

Nach Umsetzung der Kampagne sollte eine systematische Erfolgs- und Qualitätskontrolle durchgeführt werden. Legen Sie dafür am besten schon im Vorfeld Kennzahlen fest, an denen Sie den Erfolg messen möchten. Haben sich Absatz- und Umsatzzahlen deutlich verstärkt und steht der Input in die Kampagne im Verhältnis zu deren Output? Stellen Sie sich die Frage, ob Sie mit Ihrer Kampagne Ihre Zielsetzung erreichen konnten. Daraus können Sie dann ableiten, ob sich eine weitere oder erneute Kampagne rentiert.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren: