Linksammlung der Trends für HR im Februar

 

Ob spannende HR Trends für 2018, interessante Fakten zum Thema „Mobile Recruiting“ oder wertvolle Tips zum Thema interkulturelles Training. – Im Februar gibt es einige Themen und Trends die uns in Erinnerung bleiben werden. Wir zeigen hier einige der interessantesten Links mit Mehrwert auf.

Konsumenten sind es heutzutage gewohnt, dass alles schnell geht – und das nicht nur beim Shopping. Kaum verwunderlich, dass auch Jobsuchende ungeduldig sind und sich nur schwer auf mehrwöchige Reaktionszeiten der Arbeitgeber einlassen wollen. Das trifft in erster Linie auf die Generation Z zu, die ein Leben ohne Smartphone gar nicht mehr kennt. Und nun ins Berufsleben einsteigt oder bereits mittendrin steht.

 

 

Arbeitgeber sind darauf angewiesen, dass ihre Mitarbeiter im Ausland sicher und höflich auftreten. Sie wollen ihre Leute fit für fremde Kulturen machen. Bloß wie? Sprachkurse oder die Kenntnisse wichtiger Benimmregeln, Tischsitten oder Begrüßungsfloskeln reichen für solche Missionen keineswegs aus. Immer wichtiger ist stattdessen, dass die Expats neben einem tiefen Verständnis für den kulturellen Kontext auch die soziale Kompetenz mitbringen, um für den Alltagsstress im Ausland gewappnet zu sein und Konflikte vor Ort elegant zu meistern.

 

Ob ein Team nachhaltig überlastet ist, lässt sich an konkreten Merkmalen erkennen. Die Initiative „Neue Qualität der Arbeit“ hat in ihrer Handlungshilfe für Führungskräfte eine Checkliste gemacht, anhand derer Führungskräfte im Schnell-Test prüfen können, ob ihre Mitarbeiter die Schmerzgrenze bereits erreichen oder sogar überschritten haben.

 

Viele Unternehmen verändern ihre Organisation, aber im Talent Management verfolgen sie alte Muster: In nur jeder dritten Firma können sich Mitarbeiter auch abseits klassischer Karrierepfade entwickeln. In knapp 70 Prozent der Unternehmen ist das Talent Management nur auf Führungspositionen ausgerichtet und fördert ausschließlich den vertikalen Aufstieg.

Dieser Artikel greift 6 grundlegende Trends im Bereich HR Aus- und Weiterbildung auf und wirft einen kurzen Blick zurück und in die Zukunft. Die Übersicht ist weder abschließend noch objektiv und hart belegbar, sie spiegelt vielmehr die Einschätzungen der Deutschen Gesellschaft für Personalführung wider, die seit vielen Jahrzehnten den Markt in diesem Segment kennen und bedienen.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Active Sourcing

  Active Candidate Sourcing, kurz Active Sourcing genannt, beschreibt die proaktive Rekrutierung von geeigneten Bewerbern. Während bei klassischen Stellenausschreibungen die Personalleiter passiv bleiben und den Eingang von Bewerbungen abwarten, wird beim Active Sourcing direkt auf potentielle Arbeitnehmer zugegangen, um diese für das Unternehmen zu gewinnen. Soziale Netzwerke und Karrierenetzwerke, wie beispielsweise Xing, eignen sich besonders