7 einmalige Gelegenheiten für ein Dankeschön beim Kunden

Danke Tafel Large

 

Ein Dankeschön ist die herzlichste Art, Kunden zu sagen, wie sehr sie geschätzt werden. Da gibt es Klassiker wie das Firmenjubiläum, den Geburtstag des Kunden oder Aktionen wie der „1000. Besucher“, um Aufmerksamkeit zu erzielen und die Kundenbindung zu stärken.
Hier sieben Anregungen, wie man mit einem Dankeschön der besonderen Art Differenzierung zum Wettbewerb schafft:

1. Service-Plus verschenken

Ihre Kunden bringen Kleidung, Auto, Computer etc. zur Reinigung oder Reparatur vorbei oder erhalten regelmäßig Lieferungen? Packen Sie bei der Rückgabe oder Auslieferung eine kleine Aufmerksamkeit und eine Dankeskarte bei: Duftbäumchen für Autofahrer, Pflegetipps für Kunden der Reinigung, USB-Stick für Computerbesitzer, Pizzaschneider für Lieferservice-Kunden. Solche Überraschungen kommen an! Auch ein attraktiver Reisgutschein sorgt für besondere Aufmerksamkeit, denn Reisen bringen emotionale Erlebnisse mit sich. Das schenkende Unternehmen wird mit diesen positiven Erlebnissen langfristig in Verbindung gebracht.

2. Wissensdurst stillen

Ihr Kunde stellt eine Frage zum Produkt? Antworten Sie ausführlich und verbinden Sie dies mit einem Dankeschön für sein Interesse. Ermöglichen Sie ihm, dass er noch mehr erfahren kann, beispielsweise mit einer Einladung zur Werksbesichtigung oder einem Fachartikel zum Thema. Er freut sich umso mehr über die Aufmerksamkeit.

3. Online-Bestellung anreichern

Besteller, die online ordern, erhalten mit dem automatisierten Dankeschön einen Service-Link, mit dem sie sich Mehrwert-Informationen zum Produkt, ein Booklet oder eine spannende Story zur Herstellung oder zum Unternehmen herunterladen können. Womit die digital Affinen jedoch kaum rechnen, wäre klassische Post mit einem entsprechenden Beipack.

4. „Meilensteine“ feiern

Ungewöhnliche Meilensteine bieten sich ständig an: das dritte Jahr als Kunde, der runde Kilometerstand auf dem Tacho, ein Schaltjahr, die Mondfinsternis, das Brückenwochenende, der vierte Coffee-to-go in einer Woche. Es sind Momente, die ihre Kunden vielleicht nicht so sehr auf dem Radar haben, Sie aber schon. Umso mehr freut an so einem denkwürdigen Punkt der persönliche Dank für die Treue!

5. Empfehlungen honorieren

Ihr Unternehmen oder Ihr Angebot wurde freiwillig weiterempfohlen? Das ist keine Selbstverständlichkeit, sondern ein wertvolles Gut im Neugeschäft. Bedanken Sie sich für dieses Engagement – mit einer kurzen Nachricht an den Empfehler, einer kleinen Aufmerksamkeit oder einem VIP-Status für den nächsten Kauf. Ein Danke an einen Neukunden mittels einer Willkommensprämie bestärkt ihn in seiner Entscheidung und dass er der Empfehlung gefolgt ist.

6. Gemeinsame Zeit verbringen

Laden Sie zum besonderen Erlebnis ein, bei dem Sie Nähe herstellen und den Austausch suchen können. Wie wäre es mit einem Museumsbesuch außer der Reihe, einer Nacht im Zoo, einem Minigolfturnier durch die Produktionshalle oder einer Busreise zur relevanten Messe? IKEA hat es vorgemacht mit dem „Knut“-Tag: Erfinden Sie Ihren eigenen Kundenfeiertag mit einem besonderen Datum und Motto im Jahr. Ihr Produkt steht dabei nicht im Vordergrund – nur die Kunden.

7. Feedback wertschätzen

Ihr Kunde hat seine Enttäuschung kundgetan – auf Facebook, im Service oder beim Außendienst? Bedanken Sie sich für seine Offenheit, denn jedes Feedback ist relevant, positiv wie negativ. Daraus können Sie wertvolle Rückschlüsse für Ihr Geschäft ziehen. Ihr Kunde fühlt sich verstanden und verzeiht mögliche Unannehmlichkeiten schneller.

Unser Tipp:

Machen Sie gelegentlich Brainstorm-Runden im Team, möglichst in einer sehr gemischten Runde und nicht nur mit Marketingspezialisten. Hierbei kommen oft Vorschläge auf den Tisch, die sehr praxisnah und kreativ sein können. Wer direkten Kundenkontakt hat, weiß genau, welche Momente im Arbeitsalltag ein Dankeschön wert sind.

 


Autor: Sebastian Dieser
Seit 2013 ist Sebastian Dieser Teil von BONAGO – als Spezialist für redaktionelle Arbeit im Bereich Marketing. Zu seinen Kerngebieten gehören die Neukundengewinnung, Kundenbindung und Consumer Promotions. Als Marketing-Enthusiast ist er im ständigen Austausch mit Branchenkollegen, meist auf Messen wie der dmexco oder auf Marketing-Foren, stets auf der Suche nach dem neuesten Trend. Seine Begeisterung über etwaige Marketingtools und Incentives kann er kaum zurückhalten, sodass er schon den ein oder andere Kollegen überredet hat, seinen Lieblingsincentive – den Fotoshootinggutschein – mit ihm einzulösen.
Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren: