Human Resources Trends– Was Sie wissen müssen

Inhalt:

Human Resources Trends– Was Sie wissen müssen

Inhaltsverzeichnis

Klicken Sie auf einen der Punkte, um direkt zu dem
entsprechenden Abschnitt zu springen.

Einer der wichtigsten Bestandteile eines Unternehmens sind die Mitarbeiter. Um qualifizierte Angestellte langfristig an sich zu binden und neue Bewerber zu gewinnen, ist es für Verantwortliche aus dem HR-Bereich wichtig, über aktuelle Trends informiert zu sein. Personalleiter können damit fundierte und realistische Konzepte entwickeln, um nicht unangenehm überrascht zu werden.

Studien wie „2014 Trends in Incentives und Recognition“ der Incentive Research Foundation (IRF) zeigen: Motivierte Mitarbeiter treiben das Unternehmen voran. Gründe dafür sind beispielsweise interessante und brauchbare Ideen, die direkt aus der Praxis kommen und im Rahmen des Ideenmanagements entwickelt werden. Diese Methode wird mittlerweile in vielen Unternehmen eingesetzt und wird sich auch in Zukunft weiter festigen.

Individuelle Reiseziele als Instrument zur Mitarbeitermotivation

Neben dem Ideenmanagement werden beispielsweise Travel Incentives, d.h. Reisen als Geschenk, eine immer beliebtere Art der Mitarbeiterbelohnung. Laut der Studie von IRF sind Nordamerika, die Karibik und Länder in Europa die Top-Ziele. Mehr als ein Drittel der befragten Personalverantwortlichen gaben an, diese Reiseziele für ihre Mitarbeiter in 2014 einzusetzen. Danach folgen Zentralamerika, Südamerika und der asiatische Raum. Besonders interessant seien bei diesen Zielen die vielseitigen kulturellen Erfahrungen, die individuell auf die einzelnen Personen angepasst werden können. Aufgrund des steigenden Körperbewusstseins erfreuen sich Gesundheits- und Wellness-Programme großer Beliebtheit. Auch diesen Faktor sollten Personalleiter in ihren künftigen Incentive-Planungen berücksichtigen. Laut der IRF-Studie werden Unternehmen 2014 verstärkt in sogenannte Sales Incentives für Vertriebsmitarbeiter investieren, da 37 % dieser Gruppe im letzten Jahr unter ihren gesteckten Zielen geblieben sind.

 

Unterschiedliche Generationen – unterschiedliche Herausforderungen

Mitarbeiter bauen durch solche Anerkennungen eine emotionale Bindung zum Unternehmen auf, was vor allem im War for Talents einen wichtigen Aspekt für die nächsten Jahre darstellt. Zudem wird Social Media Recruiting dabei in diesem Jahr einen noch höheren Stellenwert erreichen, als in 2013. Aber auch die demografische Entwicklung sollten Personaler weiter im Auge behalten: Es sollte für jede Altersgruppe möglich sein, sich weiter fortzubilden und die geforderte Leistung zu bringen. So sollte darauf geachtet werden, bei den Incentives passende, Demografie-konforme Mittel einzusetzen. Im Rahmen der demografischen Entwicklung wird Generationsmanagement immer wichtiger. HR-Verantwortliche sollten in der Lage sein, unterschiedlichste Generationen und deren Berufs- und Lebensphasen zu managen. Mixed Generations Teams sind beispielsweise eine Möglichkeit, das Know-how jeder Altersgruppe effektiv zu nutzen, da die Mitarbeiter voneinander lernen können. Der Fokus wird dabei in 2014 auf der Generation X und Y liegen. Um für diese Mitarbeitergruppen ein attraktiver Arbeitgeber zu bleiben und im War for Talents zu bestehen, dürfen Unternehmen generationsgerechte Work-Life-Balance-Programme nicht vernachlässigen.

 

Interkulturelle Kompetenz erweitern und Individualität berücksichtigen

Eine Herausforderung stellen jedoch nicht nur die unterschiedlichen Generationen dar. Auch die Vielfalt an Herkunft und Kulturen benötigt umfassende interkulturelle Kompetenz seitens der Personalmanager. Der Überbegriff dafür lautet Diversity Management. Internationale Talent Management-Konzepte sowie Diversity-kompatible HR-Prozesse und -Instrumente sind dabei wichtige Bausteine. Wie bei den anderen genannten Punkten ist es auch hier notwendig, auf die individuellen Bedürfnisse der Mitarbeiter einzugehen und entsprechend darauf zu reagieren.

 

Quelle: 2014 Trends in Incentives und Recognition“ der Incentive Research Foundation (IRF)

Fallstudien, aktuelle Artikel und vieles mehr:

Das könnte Sie noch interessieren





AutorIn:

Anna Becker

Anna Becker ist Treiber der Innovation im HR Bereich von BONAGO – seit ihrem Einstieg ist sie dafür bekannt, die neuesten Entwicklungen im Personalbereich vorzustellen und zu etablieren. Mittlerweile gilt sie als Expertin für Mitarbeiterbindung, Mitarbeiterbelohnung und Social Recognition. Anna Beckers favorisierte Maßnahme zur Mitarbeiterbindung ist die MitarbeiterCARD, weshalb sie ihre neuen Erkenntnisse und Ideen zur Verbesserung stets an die Kollegen weitergibt. Ihr Wissen verbreitet sie nicht nur auf dem BONAGO-Blog, Events wie die Zukunft Personal und Business Netzwerke sind ihre zweite Heimat.