Erfolgsfaktor Mitarbeiter: Sechs Ansätze zur Förderung von Motivation und Loyalität

Inhalt:

Erfolgsfaktor Mitarbeiter: Sechs Ansätze zur Förderung von Motivation und Loyalität

Inhaltsverzeichnis

Klicken Sie auf einen der Punkte, um direkt zu dem
entsprechenden Abschnitt zu springen.

Qualifizierte und motivierte Mitarbeiter tragen maßgeblich zum unternehmerischen Erfolg bei. Schließlich nehmen sie an den Schlüsselstellen zwischen Organisation, Produktion, Vertrieb und Kundenservice Einfluss darauf, dass Produkte ihre Abnehmer finden und Qualität und Service kundenfreundlich realisiert werden. Zufriedene Mitarbeiter sind außerdem leistungsfähiger, wie zahlreiche Studien beweisen.

Umso mehr sollten Arbeitgeber in Zeiten von Fachkräftemangel und schneller Wechselbereitschaft der Motivation ihrer Talente und Leistungsträger Beachtung schenken, um den Erfolg zu sichern. Was aber bindet Mitarbeiter und macht sie zu motivierten Performern? Immer öfter zählen neben Gehalt, Karriere und sicherem Arbeitsplatz „softe“ Faktoren wie der Wunsch nach Anerkennung und Selbstverwirklichung, eine sinnvolle Tätigkeit sowie Möglichkeiten zur Mitgestaltung und Weiterentwicklung. Sechs Ansätze zeigen, wie hier mit wenig Aufwand viel erreicht werden kann:

1. Kompetenz und Selbstvertrauen der Youngster stärken

In Projekten abseits der Routine können Nachwuchskräfte bewusst erleben, dass Offenheit für Neues und Engagement zählen. An einer Sinn und Verständnis stiftenden Aufgabe können sie Kreativität, Teamfähigkeit und Zielorientierung beweisen, Prozessabläufe üben und Ergebnisse präsentieren lernen. Wird der erfolgreiche Projektabschluss zudem mit einem Kinobesuch, Ausflug oder Training belohnt, stärkt die „offizielle“ Anerkennung das Selbstvertrauen jedes Einzelnen – für den weiteren Berufsweg sicher die beste Motivation.

2. Mitarbeiter als Talent-Scouts profitieren lassen

Empfehlungsmarketing ist auch im Recruiting ein gewichtiges Pfund. Wer länger für ein Unternehmen tätig ist und weiß, welche Leistungen er Freunden und Bekannten empfiehlt, ist vertrauenswürdiger und überzeugender als manche Stellenanzeige. Arbeitgeber können für solche wertvollen freiwilligen Empfehlungen und die erfolgreiche Vermittlung eine Prämie ausschreiben – wiederum als Beleg, dass ein Mehr an Engagement sich lohnt!

3. Mit gezieltem Ideenmanagement die Unternehmenskultur bereichern

Der Ideenreichtum seiner Mitarbeiter hat schon manchem Unternehmen enorme qualitative Verbesserungen und konkrete Kostenersparnis gebracht. Innovationskraft ist wesentlich für den Markterfolg und jeder kann beitragen. Wer hier zum Mitwirken ermutigt, profitiert nicht nur von den jeweiligen Lösungen. Er fördert gezielt das „Thinking outside the box“ und eine partizipative Unternehmenskultur. Zusätzliche Anreize setzen Prämien, die über ein Punktesystem in persönliche Vorteile wie Fortbildungen, Extraurlaub oder Tank- und Shopping-Gutscheine umgewandelt werden können.

4. Mit Incentives Gesundheit und Gemeinschaft fördern

Arbeitgeber, die Wert auf die Gesundheit und Erholung ihrer Mitarbeiter legen, positionieren sich als verantwortungsbewusst und vorausdenkend. Bewerber und Mitarbeiter erhalten wiederum das positive Signal: „Einsatz lohnt sich – Gesundheit geht vor!“ Als Ausgleich für anspruchsvolle Einsätze, als Belohnung für ein erfolgreiches Jahr oder ein abgeschlossenes Projekt bieten sich Incentives sowohl für einzelne Mitarbeiter und ganze Teams an: ein gemeinsames Outdoor-Training, Guthaben für Trainerstunden, Gutscheine für ein Fitness- oder Wellness-Studio, Kurzurlaube mit der Familie und vieles mehr.

5. Vertriebliche Leistung regelmäßig incentivieren

Vertrieb und Außendienst sind wesentliche Stellwerke für den Erfolg. Hier entscheidet die Performance jedes Einzelnen über Absatzzahlen und Kundenzufriedenheit. Mit Erfolgsprämien erreichen Arbeitgeber, dass die kontinuierliche Leistung respektiert und die Motivation auf konstantem Niveau gehalten wird.

6. „Danke, dass Sie da sind!“ ausdrücken

Persönliche Anlässe wie der Ausbildungsabschluss, Geburtstag, Jubiläum, Hochzeit oder Geburt sind einmalige Momente für Unternehmenslenker und Führungskräfte, um einzelnen Mitarbeitern ihre persönliche Wertschätzung entgegenzubringen – unabhängig von Leistungen. Hier bieten sich Prämien und Geschenke an, die attraktive Mehrwerte über die Arbeit hinaus bieten.

Motivierte Mitarbeiter leisten ihren Beitrag zum Erfolg, indem sie mehr leisten, weniger fehlen, seltener kündigen und sich stärker engagieren. Dies hier sind nur einige Ansätze, die der Motivation von Mitarbeitern neuen Schwung geben und ihre emotionale Bindung an das Unternehmen vertiefen können. Die entsprechenden Instrumente der Belohnung und Wertschätzung lassen sich schon mit sehr wenig Aufwand und besonders steuergünstig realisieren. Und schon kleine Impulse können dabei große Wirkung zeigen!

Fallstudien, aktuelle Artikel und vieles mehr:

Das könnte Sie noch interessieren





AutorIn:

Anna Becker

Anna Becker ist Treiber der Innovation im HR Bereich von BONAGO – seit ihrem Einstieg ist sie dafür bekannt, die neuesten Entwicklungen im Personalbereich vorzustellen und zu etablieren. Mittlerweile gilt sie als Expertin für Mitarbeiterbindung, Mitarbeiterbelohnung und Social Recognition. Anna Beckers favorisierte Maßnahme zur Mitarbeiterbindung ist die MitarbeiterCARD, weshalb sie ihre neuen Erkenntnisse und Ideen zur Verbesserung stets an die Kollegen weitergibt. Ihr Wissen verbreitet sie nicht nur auf dem BONAGO-Blog, Events wie die Zukunft Personal und Business Netzwerke sind ihre zweite Heimat.